Wie geht es in Donrath an der B484 weiter?

Nun sind die Kanalarbeiten des Aggerverbandes abgeschlossen, aber die Baustellen nehmen weiter kein Ende und der Radweg ist immer noch gesperrt. Deswegen hier kurz eine Übersicht:

Baustelle Höhe Ellhauser Weg: Die Bauarbeiten zur Verlegung der Gewässerverrohrung in der B484 im Einmündungsbereich Schulstraße sind zwar abgeschlossen, aber die asphaltierten Seitenbereiche müssen noch zurückgebaut, die Fahrbahnmarkierung muss aufgebracht und auch die Verkehrsinsel muss wiederhergestellt werden.

Das alles muss leider noch warten, weil die Fahrbahn für den Verkehr in Höhe Schulstraße auch noch einmal verschwenkt werden muss. Die Wiederherstellung der Straßendecke dort betrifft auch den Einmündungsbereich zur B484. Nach dieser letzten Inanspruchnahme der Ausweichflächen (voraussichtlich Mitte August) werden diese zurückgebaut und auch die Mittelinsel wiederhergestellt. Die Wiederherstellung ist bisher für den 03.09. terminiert. Weil die Fahrbahnmarkierung nicht auf frischem Asphalt erfolgen kann, soll die provisorische Weißmarkierung Höhe Ellhauser Weg ebenfalls in der letzten Augustwoche ersetzt werden.

Ärgerlicherweise ist dann aber immer noch nicht Schluss! Der Aggerverband wird voraussichtlich ab dem 17.09. auf der B484 gegenüber der Einmündung Ellhauser Weg und im Kreuzungsbereich Donrather Straße die im Zuge der Baumaßnahme verursachten Absackungen in der Fahrbahn sanieren. Wir setzen uns dafür ein, dass dann möglichst nicht oder nur sehr kurz eine erneute Inanspruchnahme des Radweges stattfindet und spätestens ab Oktober in der dunkleren Jahreszeit der Radweg wieder frei ist.

Hoffentlich im Frühjahr nächsten Jahres geht es dann mit der Schlussrunde los: Der Landesbetrieb saniert die B484 (hierzu haben wir einen leiseren Straßenbelag gefordert!), es werden vor der Ampel Abbiegespuren installiert, und von uns durchgesetzt der Radweg durchgängig auf mindestens 3,50 Meter verbreitert sowie vier Haltestellen barrierefrei umgestaltet.

Verwandte Artikel