Viele Themen im Jugendhilfeausschuss am 13.11.2018

JAEB (Jugendamtselternbeirat) gewählt

Der Jugendhilfeausschuss gratulierte dem neu gewählten Jugendamtselternbeirat und insbesondere der Vorsitzenden Corina Müller zu ihrer Wiederwahl. Mit den wieder- und den neugewählten Mitgliedern kann der JAEB seine wichtige Arbeit im Rahmen der Mitwirkung an allen Entscheidungen, die unsere Kindertageseinrichtungen betreffen, mitwirken.

Familienhebamme vorgestellt

Im Rahmen des Programms „FRÜHE HILFEN“ beschäftigt die die Stadt Lohmar seit August 2017 eine Familienhebamme, Claude Herwartz. Die Darstellung ihrer Aufgaben und vor allen Dingen ihr Erfahrungsbericht haben den Ausschuss sehr beeindruckt. Die „FRÜHEN HILFEN“ werden im Familienbüro der Stadt Lohmar angeboten und koordiniert.

„pro familia e. V.“ weiterhin gefördert

Der Verein „pro familia e. V.“ leistet seit Jahren wertvolle sexualpädagogische Arbeit zur Prävention an unseren Schulen. Dafür wird er jeweils mit einem anteiligen Beitrag unterstützt. Dieser Beitrag ist auf der Grundlage der Bedarfsmeldungen unserer Schulen erhöht werden.

JAiL (Jugendausschuss in Lohmar) neu aufgestellt

Der JAiL soll nach 20 Jahren eine neue, zeitgemäße  Ausrichtung erfahren. Die Möglichkeiten und die Formen der Teilhabe der Kinder und Jugendlichen an kommunalen politischen Prozessen im Rahmen der Jugendarbeit sollen verbessert werden. Die hierzu notwendige Satzungsänderung wird mit Kindern und Jugendlichen in einem strukturierten Prozess gemeinsam erarbeitet.

Offene Kinder- und Jugendarbeit vorgestellt

Das Konzept der Offenen Kinder- und Jugendarbeit in Lohmar ergänzt den bereits beschlossenen Kinder- und Jugendförderplan mit seiner Angebotsstruktur  um Maßnahmen der mobilen Jugendarbeit  für die Ortsteile außerhalb des Stadtkerns von Lohmar.

„Pferdefreunde Salgert e. V.“  als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt

Der Verein  wird den Bestimmungen entsprechend zunächst befristet für zwei Jahre als Träger der freien Jugendhilfe anerkannt. Diese  befristete Anerkennung ist die Voraussetzung dafür,  dass der Verein den angestrebten Natur- und Waldkindergarten einrichten kann.  Sollte der Verein die hohen Hürden  innerhalb von zwei Jahren schaffen und das auch für Lohmar wünschenswerte Ziel erreichen, kann ihm die endgültige Anerkennung erteilt werden.

Betreuungssituation für Kinder dargestellt

Die Beobachtung der Geburtenzahlen lässt den zukünftigen Bedarf an Betreuungsplätzen einigermaßen genau erkennen. Derzeit ist absehbar, dass im Wohnbereich 1 (Birk, Breidt, Heide) weitere Plätze geschaffen werden müssen. Die Verwaltung wird hierzu Handlungsoptionen erarbeiten.

Doppelhaushalt 2019 / 2020 in den HFB verwiesen

Der Ausschuss hat die Beschlussfassung für die Teilpläne  „Kinder-, Jugend- und Familienhilfe“ in den Hauptausschuss verwiesen. Dort werden in der Gesamtschau aller Teilpläne die endgültigen  Empfehlungen für den Rat beschlossen.

Claudia Wieja, Vorsitzende Jugendhilfeausschuss

Verwandte Artikel