Dachbegrünung von Wartehäuschen an Bushaltestellen

Hierzu stellen wir folgenden Antrag:

  1. Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob und welche Dächer von Wartehäuschen an Bushaltestellen im Stadtgebiet sich für eine Begrünung mit Blühpflanzen eignen und dem Bau- und Verkehrsausschuss zu Beschlussfassung sowie sodann eventuell notwendige Mittel für den HH 2021 einzuplanen.
  2. In Zukunft sollte vor Erstellung von  Bushaltestellen vorher geprüft werden, ob Begrünung oder Photovoltaik möglich sind und unter Darlegung der Prüfung und der Ergebnisse dem Fachausschuss Beschlussvorschläge gemacht werden.

Begründung:

In Utrecht wurden vor kurzem über 300 Dächer von Wartehäuschen an Bushaltestellen mit Blumen bepflanzt. Die Dächer sollen Raum für Bienen, Hummeln und andere Insekten schaffen. Utrecht will auf diese Weise aktiv etwas für die Artenvielfalt und den Klimaschutz tun.

Die dafür genutzten Sedum-Pflanzen (bspw. Mauerpfeffer) sehen nicht nur gut aus, sondern bieten weitere ökologische Vorteile: Sie filtern Feinstaub aus der Luft und speichern Regenwasser. Es handelt sich um heimische gegen Hitze und Trockenheit resistente Pflanzen, die nur den Regen als Bewässerung und kaum weitere Pflege benötigen, der Unterhalt beschränkt sich auf ein bis zwei Kontrollgänge pro Jahr.

Gefahren oder Beeinträchtigungen für die Fahrgäste sind nicht zu erwarten, da Bienen und Hummeln zwar von den Blumen auf dem Dach angezogen würden, nicht jedoch von den Menschen, die unter dem Dach sitzen.

Da ein Teil der Lohmarer Wartehäuschen an Bushaltestellen mit Unterstützung von Fördergeldern gebaut ist oder wird, wird dort Umsetzung mit begrünten Dächern nicht oder schwerlich möglich sein. Nichtsdestotrotz soll durch die Verwaltung geprüft werden, ob es Wartehäuschen an Bushaltestellen im Stadtgebiet gibt, auf denen eine Begrünung möglich ist, sowohl von der Lage als auch wegen der Statik des Bushäuschens. Alternativ soll untersucht werden, ob die Dachfläche für die Installation von Solaranlagen genutzt werden könnte. In Zukunft sollten beide Fragestellungen von vorneherein geprüft werden und unter Darlegung der Prüfung und der Ergebnisse dem Fachausschuss Beschlussvorschläge gemacht werden.

Mit freundlichen Grüßen

Charly Göllner, Claudia Wieja, Horst Becker MdL

Der Antrag als pdf

Verwandte Artikel