Keine Flächen für Zirkusbetriebe mit Wildtieren in Lohmar!

Die Grünen in Lohmar haben im Rat einen Antrag zum Schutz von Wildtieren eingebracht.

Dazu kommentiert Patrick Michalski:

„Es ist verwunderlich, dass im Gegensatz zu 17 anderen europäischen Ländern, in denen Verbote bzgl. bestimmter im Zirkus genehmigten Tierarten gelten, es in der Bundesrepublik immer noch möglich ist, dass reisende Unternehmen Wildtiere unter nicht akzeptablen, im drastischen Widerspruch zu deren artspezifischen  Ansprüchen stehenden Bedingungen halten dürfen. Dadurch können Erkrankungen, Verhaltensstörungen und auch Todesfälle bei den Tieren auftreten. Um solchen Betrieben jedoch zu signalisieren, dass wir diese Praktiken aus Tierschutzgründen ablehnen, haben wir uns mit einem Antrag im Rat dafür ausgesprochen, keine kommunalen Flächen mehr für Zirkusbetriebe mit Wildtieren in Lohmar zur Verfügung zu stellen.
In Deutschland gibt es bereits viele Städte, die in dieser Weise aktiv geworden sind, und das Verwaltungsgericht München hat mit Urteil vom 6. August 2014 den Beschluss der Stadt Erding bestätigt, kommunale Flächen nicht mehr an Zirkusbetriebe mit Wildtieren zu vermieten. Dort war es gerade von Kindern ein großer Wunsch, die Wildtiere nicht mehr in unwürdigen Zusammenhängen zu erleben.“

Unser Antrag wurde im November 2015 beschlossen – Von nun an gibt es keine Zirkusse mehr mit Wildtieren auf öffentlichen Flächen in Lohmar!

Ein wichtiger Schritt für einen besseren Tierschutz in Lohmar!

Link zum Antrag:

  1. Antrag
  2. Cites Liste
  3. Nationale Verbote
  4. Verbote in Europa

Verwandte Artikel