Bauarbeiten am Bahnhof Honrath gehen weiter und sollen am 14.12. beendet sein

Monatelang hat die Baustelle am Bahnhof Honrath stillgelegen und die Sommerzeit blieb ungenutzt. Grund war die Beschwerde eines Anwohners (nicht aus dem alten Bahnhofsgebäude!) über die Nachtarbeit, die zu einer Stilllegung der Baustelle führte.

Unser Landtagsabgeordneter Horst Becker, auch Vorsitzender des Bau- und Verkehrsausschusses der Stadt, hatte sich mehrfach an „Station und Service“ der DB, den Nahverkehr Rheinland sowie den Kreis gewandt, damit die Baustelle endlich abgeschlossen wird.

Mit dem neuen Antrag für die Nachtarbeit ließen sich ausführende Firma und DB Zeit und so kommt es, dass erst ab dem 22. Oktober die Arbeiten wieder aufgenommen werden und bis zum 14. Dezember beendet werden sollen. In diese Zeit werden laut der Genehmigungsplanung 13 feststehende Nächte mit Bauarbeiten fallen, fünf davon in die nächste Woche. Der Rückbau des Behelfsbahnsteiges ist für die Zeit zwischen dem 14. Januar und 01. Februar 2019 geplant.

Es ist ärgerlich, dass die Sommerzeit untätig verflossen ist und die Pendlerinnen und Pendler in dem sicherlich bald wieder kommenden Regen und in der Dunkelheit noch zwei Monate mit dem Behelfsbahnsteig auskommen müssen. Trotzdem sind wir froh, dass es jetzt endlich weiter gehen soll. Wenn die Arbeiten beendet sein werden, wird endlich neben dem barrierefreien Zugang auch ein zweites überdachtes Wartehäuschen vorhanden sein, sodass es auch auf der östlichen Seite Wetterschutz gibt.

 

Verwandte Artikel