Sekundarstufenschule: Lohmar macht Schule besser!

Die Schullandschaft ist allerorten in Bewegung. Die gestiegene Bedeutung des Schulabschlusses und der demografische Wandel sind dabei wesentliche Parameter. Obwohl die Qualität auch der Lohmarer Hauptschule gut ist und es auch ein Ganztagsangebot gibt, sind nur noch Schülerinnen- und Schüleranmeldungen für zwei Züge vorhanden.

Parallel zu diesem Trend lässt die Durchlässigkeit zwischen den Schulformen zu wünschen übrig. Aus unserer Sicht war es deswegen notwendig, pragmatische Lösungen jenseits der in den 80er Jahren geführten ideologischen Schlachtordnungen zu finden, damit eine für Jugendliche und Eltern angemessene Schulversorgung in unserer Stadt gesichert bleibt.

Wir haben uns schon lange dafür eingesetzt und auch die Kontakte zur neuen Schulministerin Sylvia Löhrmann mit genutzt – jetzt nehmen die Planungen Fahrt auf:  Im Schulausschuss am 09.09.2010 und dann in der Ratssitzung am 21.09.2010 wird der Start für die neue „Sekundarstufenschule Lohmar“ beschlossen werden.

Unser qualitativ hochwertiges Gymnasium wird erhalten, Real- und Hauptschule werden zu einer Schule, die für alle Schülerinnen und Schüler – egal mit welcher Grundschulempfehlung – offen ist. Es werden dort  auch Lehrkräfte unterrichten, die die Befähigung zum Gymnasialunterricht besitzen. So sind für die Schülerinnen und Schüler dieser neuen Schule – in Kooperation mit unserem Gymnasium – alle Schulabschlüsse möglich.

Durch die höhere Durchlässigkeit und entwicklungsgemäßes Lernen, Wahlfreiheit bei Ganztag und G8/G9 und Schulform wird der Schulstandort Lohmar noch attraktiver.

Als nächster Schritte werden die Erstellung einer Konzeption und einer Elternbefragung stehen, um dann den Antrag beim Ministerium stellen zu können. Die Rahmenbedingungen für eine solche Lösung sind jedenfalls sind mit der neuen Landesschulministerin Sylvia Löhrmann geschaffen.

Verwandte Artikel