Rückblick und Ausblick

In den letzten Jahren hat sich in Lohmar vieles positiv verändert. Die Offene Ganztagsschule wurde ausgebaut, deutliche Verbesserungen für Haupt-, Realschule und Gymnasium geschaffen, die Kinderbetreuung für die Unter-Drei-Jährigen erweitert und die Verbesserung der Sportanlagen gefördert. Auch in der Stadtentwicklung hat es – besonders für den Ort Lohmar – deutliche Verbesserungen gegeben. Für Wahlscheid gibt es nun eine gute und allseits gelobte Planung für die Sanierung und den Umbau der Wahlscheider Straße.

Mit dem neuen Jahr richtet sich der Blick auf das, was noch zu tun ist. Gerade in Lohmar müssen nun endlich die Planungen für die Raiffeisenstraße und die Vila-Verde-Straße umgesetzt werden. Die Firma Edeka mit ihrem Inhaber wird sich verbindlich erklären müssen, ob sie am Frouardplatz bleibt oder in das ehemalige Plus-Gelände umzieht. Wenn nicht, dann sollte sich die Stadt um einen gut sortierten REWE-Markt für dieses Areal bemühen. In diesem Jahr müssen auch die planerischen Grundlagen gelegt werden, um mittels den erworbenen Grundstücken am Frouardplatz ein Gesamtkonzept für die dortige Verkehrsführung und Belebung des Platzes zu entwickeln. Für Wahlscheid ist neben der Wahlscheider Straße die Bebauung der Fläche des  demnächst nicht mehr benötigten Feuerwehrhaus am Pompeyplatz ein wichtiges Thema und für den Bereich Heide, Inger, Birk muss in diesem Jahr das Stadtentwicklungskonzept als Grundlage für Verbesserungen beendet werden. All diese Themen werden im Jahr 2011 neben den Grundlagenarbeiten für eine Gemeinschaftsschule ab Mitte 2012 genügend Anlass für gründliche Beratungen bieten – damit sich die Stadt sich als positives Lebensumfeld für Menschen aller Generationen weiter entwickelt. Wir GRÜNE freuen uns darauf, an diesen Themen weiter zu arbeiten und mit Ihnen im engen Austausch zu bleiben.

Verwandte Artikel