Charly Göllner (GRÜNE): Konkurenz bei Lebensmittelversorgung in Wahlscheid dringend nötig!

„Für die Wahlscheider Bürgerinnen und Bürger ist eine Konkurrenz zu dem einzigen Lebensmittelgeschäft dringend notwendig!“; So kommentiert Charly Göllner, GRÜNES Ratsmitglied aus Wahlscheid die Anfrage der Firma Lidl bei der Verwaltung, ob ein Wahlscheider Grundstück für den Bau eines Lebensmittelmarktes bereit gestellt wird.
Charly Göllner: „Aus unserer Sicht ist eine Erweiterung des Angebotes in Wahlscheid überfällig. Sowohl was das jetzige Angebot, aber auch was die Preise angeht, ist die Wahlscheider Bevölkerung für Einkäufe am Ort klar benachteiligt. Wir begrüßen daher, dass die Firma Lidl ihre grundsätzliche Bereitschaft erklärt hat, in Wahlscheid eine Niederlassung zu eröffnen. Wir GRÜNE haben für den 16.3.04, 19,00 Uhr in Wahlscheid (Aueler Hof) eine Veranstaltung geplant, bei der die Bürgerinnen und Bürger nähere Informationen zu den Plänen erhalten können. Wir wollen da die grundsätzliche Meinung, Einschätzungen zum Standort und zur Verkehrslage abfragen um eine solche Planung an den Wünschen der Bevölkerung zu orientieren. Schon jetzt zeichnet sich allerdings aufgrund unserer Plakathinweise eine grundsätzliche positive Reaktion in der Bevölkerung für eine solche Ergänzung des Angebotes ab.“

DIE GRÜNEN im Lohmarer Stadtrat werden zu der Sitzung des Stadtentwicklungsaus-schusses am 25.3.04 ihre Meinungsbildung abgeschlossen haben. Weitergehende Detailprüfungen dürfen nicht dazu führen, dass die Verhandlungen nicht zügig aufgenommen und abgeschlossen werden. Wahlscheid hat schon zu lange unter der schlechten Versorgungssituation gelitten. An die CDU gerichtet muss festgehalten werden, dass vor allem die Mitte der 90-ziger Jahre vorgenommenen Planungen der großen Koalition Mitte für den Pompey-Platz in Wahlscheid weitere Geschäfte für lange Zeit verhindert haben. Wahlscheid-Ort wurde durch CDU und SPD in den letzten Jahren durchgängig vernachlässigt. Jetzt sollte nicht durch Verzögerungen und überflüssige Prüfschleifen ein weiterer Fehler gemacht werden. Die Frage nach der Auswirkung auf (das einzige) Lebensmittelgeschäft in Wahlscheid (Edeka) ist überflüssig, weil die Antwort bekannt ist. Die Antwort kann hier nur lauten: „Konkurrenz belebt das Geschäft!“; Wer sich dort heute das Sortiment und die Preise anschaut kann Konkurrenz nur begrüßen! Andere Ansätze könnten mit Fug und Recht nur als Planwirtschaft bezeichnet werden!

Karl-Josef (Charly) Göllner

Verwandte Artikel