Lohmarerinnen und Lohmarer gegen Fluglärm

Seit Mitte Dezember wurden in Lohmar Unterschriften zur Unterstützung der bundesweiten Aktion der Bundesvereinigung gegen Fluglärm gesammelt. Mit den Unterschriften soll die Einrichtung eines bundesweiten Nachtflugverbots unterstützt und die drohende Aufweichung des Luftverkehrsgesetzes für mehr Nachtflüge verhindert werden. Außerdem wurde gefordert, der Luftverkehr soll wie andere Verkehrsträger auch mit allen Steuern und Gebühren belastet werden.

Jetzt konnten Christina Hahne, Mitarbeiterin im Lohmarer Haupt- und Rechtsamt, und Claudia Wieja, Vorsitzende der Lohmarer GRÜNEN, knapp 1.200 Unterschriften auszählen und an die Bundesvereinigung sowie die Fluglärmgemeinschaft Köln/Bonn weiterleiten. Erfreut zeigte sich auch Bürgermeister Wolfgang Röger über diese Unterstützung aus der Bevölkerung und unterschrieb auch selber. „Neben unserer Unterschriftensammlung und den ausgelegten Listen sind auch viele Privatleute losgezogen und haben bei ihren Familien, Freunden und Nachbarn Unterschriften gesammelt. Dafür möchte ich mich ausdrücklich bedanken“, so Claudia Wieja.

Die Unterschriften werden jetzt an die Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V. geschickt , dort mit vielen anderen bundesweit gesammelten Unterschriften zusammengefügt und an die Bundesregierung weitergeleitet.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit sich in die Listen im Lohmarer Stadthaus und der Wahlscheider Bücherei einzutragen. Zudem können die Listen auch über info@gruene-lohmar.de angefordert werden.

Verwandte Artikel