Risikofaktor nächtlicher Fluglärm – wie krank macht Fluglärm?

Dienstag, 20.03.2012, um 19:00 Uhr

Bürgersaal im Bürgerforum, Rathausplatz, Rösrath-Hoffnungsthal

Prof. Greiser hat u.a. in der Studie „Risikofaktor nächtlicher Fluglärm“ die gesundheitlichen Folgen von nächtlichem Fluglärm aufgezeigt. Für Herz- und Kreislauferkrankungen konnte er nachweisen: Das Erkrankungsrisiko betroffener Personen steigt mit zunehmender Fluglärmbelastung und auch bei psychischen Erkrankungen findet sich ein relevanter Befund.

Prof. Greiser wird Kernaussagen aus seinen epidemiologischen Studien im Umfeld des Flughafen Köln/Bonn erläutern. Hinsichtlich des nachgewiesenen Zusammenhangs der Erkrankungen und seiner Folgekosten mit der Fluglärmbelastung stellt er die Frage: „Wieviele zusätzliche Erkrankungen kann sich eine Gesellschaft noch leisten?“. Die Ergebnisse zeigen, dass wir mehr tun müssen, um Bürgerinnen und Bürger vor Fluglärm zu schützen, insbesondere in der Nacht; und dass es dringend erforderlich ist, den von Flughafenbetreibern wirtschaftlich hoch gelobten Gewinnen die immensen Kosten für Erkrankungen durch (Nacht-) Fluglärm gegenüber zu stellen.

Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit folgenden Teilnehmern statt:

  • Helmut Breidenbach, 1. Vorsitzender der Bundesvereinigung gegen Fluglärm
  • Horst Becker PStS a.D., BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN NRW
  • Klaus Stich, Vorsitzender der Fluglärmkommission und Siegburger CDU-Stadtverordneter

 

Verwandte Artikel