Horst Becker: Lärmvolles Trauerspiel der Lufthansa

„Ein lärmvolles Trauerspiel mit der sehr lauten MD-11 mehrfach pro Nacht, dafür steht die Lufthansa (LH) –Cargo“. Diese scharfe Kritik bei dem GRÜNEN Fraktionsvorsitzenden aus Lohmar hervorgerufen hat die Ankündigung der Lufthansa in den nächsten Monaten die gesamte Cargo-Flotte auf MD 11 umzustellen. Dies war herausgekommen, als Horst Becker, der für die Stadt Lohmar in der Fluglärmkommission sitzt, dort erneut die Debatte um die Lärmpegel der MD-11 führte. In dieser Diskussion räumte eine Vertreterin der LH ein, dass die LH-Cargo demnächst nur noch die MD-11 einsetze. (Bis auf den Einsatz von Subunternehmen.)


Horst Becker weist darauf hin, dass die MD-11 an der Lärmmesstelle Lohmar in der Regel zwischen 79,5 und 80 dB(A) erzeugt und damit weit lauter ist als vorher eingesetzten Boing 767 (76 dB (A)) und Boing 757 (74,5 dB (A)). Damit trägt die LH mit dem Einsatz des lautesten in der Nacht in Köln/Bonn einsetzbaren Flugzeug zu einer großen Lärmmehrung in der Nacht in Köln/Bonn bei.

Überhaupt kein Verständnis hat der GRÜNE dafür, dass die LH ihre Umrüstung zum einen mit der transportierbaren Tonnage und mit dem Ausmustern der alten B727 an anderen Flughäfen begründet. Horst Becker: „Die B 727 ist im Rahmen des sogenannten 22-Punkte-Programmes in Köln/Bonn seit Oktober 2002 für die Nacht verboten. Wenn die LH ihre Umrüstung der Cargo-Flotte auf die MD-11 jetzt u.a. mit der Ausmusterung der B727 an anderen Flughäfen begründet, ist dies gegenüber den Betroffenen in Köln/Bonn, Europas Nachtflughafen Nummer eins, zynisch. Darüber täuscht auch nicht der immerwährende Hinweis der LH hinweg, dass die jetzt in Köln/Bonn ersetzten Boing 757 und 767 ja ihrerseits seit Herbst 2000 den noch lauteren Jumbo ersetzt hätten. Schließlich hat sich die LH jahrelang dafür gerühmt, dass sie im Jahr 2000 den Jumbo durch die Boing 757/767 ersetzt hatte. Und jetzt werden genau diese Flugzeuge wieder ersetzt, und zwar durch das lauteste in Köln/Bonn während der Nacht erlaubte Flugzeug, die MD-11. Damit nimmt der von der LH verursachte Lärm wieder zu!“

Einen deutlichen Hinweis in Richtung Lufthansa kann sich der GRÜNE nicht verkneifen: „Die lärmgeplagten Bürger in Lohmar und Umgebung müssen wissen, dass neben UPS auch die Lufthansa wieder mehr Lärm macht. Alle Bürger müssen sich also nicht nur genau überlegen, ob sie UPS für Pakete einsetzen, sondern auch ob sie noch mit der Lufthansa, die nachts so viel Krach macht, fliegen wollen. Wir GRÜNE werden jedenfalls in den nächsten Monaten durch Öffentlichkeitsarbeit  dafür sorgen, dass die verwerfliche Rolle der Lufthansa bekannt wird!

Horst Becker
Fraktionsvorsitzender
DIE GRÜNEN im Stadtrat Lohmar

Verwandte Artikel