Charly Göllner und Claudia Wieja: Wir sind stolz, dass Lohmar nun fahrradfreundliche Stadt wird!

131113 Ortsschild Farradfreundliche Stadt (GRÜN)Diese Woche traf sich die Fachkommission der Arbeitsgemeinschaft der fußgänger- und fahrradfreundlichen Städte, Gemeinden und Kreise des Landes Nordrhein-Westfalen (AGFS) in Lohmar, um sich vor Ort ein Bild zu machen, wie nichtmotorisierte Nahmobilität und speziell der Fahrradverkehr durch Rat und Stadtverwaltung gefördert wird und welche Fortschritte in den letzten acht Jahren in Lohmar gemacht wurden.

In der Sitzung amtierte der grüne MdL Arndt Klocke als Vorsitzender. Unter seiner Leitung kam die Kommission einstimmig zum Ergebnis, dass dem Landesverkehrsminister Herrn Groschek Lohmar als neues Mitglied der AGFS vorgeschlagen wird. Gelobt wurden verschiedene Einzelprojekte und das Gesamtkonzept. Aber auch Hinweise für Verbesserungen bei der Beschilderung und gefährlichen Pollern wurden gegeben.

Fraktionsvorsitzender Charly Göllner und Ortsverbandsvorsitzende Claudia Wieja: „Wir sind stolz und freuen uns ganz besonders, dass dies von uns in unserem Kommunalwahlprogramm genannte Ziel nun erreicht wird. Wir Grüne haben seit 2005 durch viele Einzelanträge in Lohmar insbesondere Fortschritte für den Radverkehr vorangetrieben. Neben vielen Einzelanträgen für kleine Verbesserung und die Einrichtung von Angebotsstreifen sind in dieser Zeit auch wesentliche Einzelprojekte maßgeblich durch unseren Kollegen und Staatsekretär Horst Becker auf den Weg gebracht worden, wie z.B. der Alleenradweg auf der alten Bahntrasse nach Siegburg, der Radweg an der B507 und der Lückenschluss an der B484.

Nun freuen wir uns alle auf die Fertigstellung der Wahlscheider Straße, die maßgeblich durch unsre Vorstöße deutliche Fortschritte für Fußgänger und Radfahrer bringen wird.

Wir möchten an dieser Stelle dem Beigeordneten Michael Hildebrand  für sein Engagement und seine Unterstützung bei diesen Initiativen danken!“

Verwandte Artikel