Bebauung Pompeyplatz

Die ursprünglichen Planungen für das Areale Haus Säemann waren auf starke Kritik aus der Bürgerschaft und bei den GRÜNEN gestoßen. Die beiden GRÜNEN Ratsmitglieder Charly Göllner und Claudia Wieja-Dossow aus Wahlscheid hatten daraufhin Anregungen für Verbesserungen gemacht. Diese wurden in der Sondersitzung des Stadtentwicklungsausschusses zu diesem Thema einstimmig übernommen. Das nördlich am Pompeyplatz liegende Areal soll nach der Geschäftsaufgabe bebaut werden. Die ersten vorgelegten Planungen sahen eine sehr dichte Bebauung mit Einfamilienhäusern vor, deshalb waren wir GRÜNE sofort für ein Änderungsverfahren des Bebauungsplanes.

Dadurch ergab sich die Chance, auf eine Bebauung zu achten, die sich an die restliche Bebauung anpasst und vor allem den Platzcharakter stärkt. Diese Chance haben wir genutzt. Das denkmalgeschützte Fachwerkhaus und der Stall werden als Wohnhäuser erhalten, neu hinzu kommen mehrere Einfamilienhäuser sowie ein Mehrfamilienhaus an der Ecke gegenüber der Feuerwehr ( s. Skizze). In einem letzten Schritt sind in der letzten Sondersitzung Trauf- und Firsthöhen der Häuser am Pompeyplatz auf unseren Wunsch erhöht worden, um den Platzcharakter zu stärken.

http://www.grüne-lohmar.de/2161.0.html

Verwandte Artikel