Lohmar bei Versorgung mit Kindertagesstätten und OGATAS vorbildlich!

Schon für das Kindergartenjahr 2008/2009 haben wir durchgesetzt, dass bis zu 100 Plätze für Kinder unter 3 Jahren bereit stehen, wenn soviel Anmeldung vor liegen. Angemeldet wurden 75 Kinder, zusätzlich sind 50 Plätze in der Tagespflege geschaffen worden.

OGATA

OGATA

In der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, von den Eltern sehr wohl geschätzt, hat die Stadt Lohmar zusätzlich eine im Rhein-Sieg-Kreis einmalige vierteljährliche Beitragsbefreiung eingeführt. In den Genuss kommen die Eltern, die ihre Kinder vor dem dritten Geburtstag im Kindergarten anmelden. Im letzten Kindergartenjahr waren dies Eltern von 269 Kindern. Die Stadt stellte dafür fast 80.000 Euro bereit. Viele Lohmarerinnen und Lohmarer finden das das toll. Nur die SPD nörgelt und will jetzt Beitragsfreiheit für ganze Jahrgänge, obwohl sie in ihrer Verantwortung weit hinter den heutigen Leistungen der Stadt zurück blieb.

Im gesmaten Kreis hat die SPD im Kreis in Regierungsverantwortung nirgendwo auch nur annähernd ähnliches auf die Beine gestellt. Das passt ins Bild: Auch bei den Offenen Ganztagsschulen ist in den letzten fünf Jahren mit grüner Beteiligung viel mehr passiert als bis 2004 unter Bürgermeister Schöpe (SPD) und der großen Koalition aus CDU und SPD. Daran werden heute weder die SPD noch die CDU gerne erinnert. Wir wollen in den nächsten zwei Jahren auch für alle unter 2-jährigen einen Platz bereitstellen – die Zukunft muss jetzt gestaltet werden!

Verwandte Artikel