Drei Lohmarer vor dem RheinEnergieStadion in Köln

Udo Behrendes, Horst Becker, Manni Breuckmann, Hajo Kulisch (von links nach rechts) vor dem RheinEnergieStadion in Köln

Udo Behrendes, Horst Becker, Manni Breuckmann, Hajo Kulisch (von links nach rechts) vor dem RheinEnergieStadion in Köln

Drei Lohmarer führte vor dem Spiel des 1. FC Köln gegen Borussia Dortmund am 15. Oktober 2010 der Weg vor dem RheinEnergieStadion zusammen, um Werbung für Bus und Bahn zu machen.

Udo Behrendes (Leitender Polizeidirektor Köln), Hajo Kulisch (Ministerialrat im NRW-Verkehrsministerium) und Horst Becker (seit Juli Parlamentarischer Staatsekretär für Verkehr) wurden von Fußballreporter Manni Breuckmann interviewt.


Manni Breuckmann tourt im Rahmen der landesweiten Kampagne „3:0 für Bus und Bahn“ durch NRW. „Der ÖPNV spart Geld, schenkt Zeit und schont die Umwelt“, wurde so auch zu Manni Breuckmanns Motto. Zusätzlich wiesen die Diskutanten Udo Behrendes, Hajo Kulisch und Horst Becker auf eine gerade in den Kinos angelaufene Werbereihe für Zivilcourage im öffentlichen Verkehr hin, bei der es darum geht nicht wegzuschauen, sondern umgehend die Polizei unter der 110 zu informieren, wenn es zu Übergriffen kommt.

Verwandte Artikel