Hochwasser in Lohmar

In der Nacht von Samstag auf Sonntag richtete das Hochwasser bzw. das angeschwemmte Treibgut erhebliche Schäden an der Schiffarther Brücke in Wahlscheid an. Nun wird die Brücke statisch untersucht, weil nicht klar ist, ob sie überhaupt erhalten werden kann.

In der gleichen Nacht stand auch der Campingplatz Peisel zum wiederholten Male unter Wasser. Nach wie vor werden die gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen an diesem Campingplatz nicht eingehalten – so z.B. die Vorgaben zur Freihaltung von 30 m zum Flußufer und die klare Maßgabe, dass Festbauten nicht zugelassen sind. Als städtische Mitarbeiter in der Nacht die Bewohner vor den Fluten in Sicherheit bringen wollte, randalierten diese zum Teil stark angetrunken und mussten gar per Handschellen vom Platz geholt werden. Nachdem sie in der Nacht im Wahlscheider Forum untergebracht wurden und dort weiter randalierten, befinden sie sich nun wieder auf dem Campingplatz. Immer mit dabei: Das Ratsmitglied der Linken, Herr Tepasse, der dort auf dem Platz sein Domizil aufgeschlagen hat.

Es nbleibt abzuwarten, ob die Stadtverwaltung mal ähnlich durchgreift wie gegen Menschen, die ihren Carport 10 cm zu hoch gebaut haben.

Verwandte Artikel