Abschalten statt Aussitzen!

Die japanische Bevölkerung erlebt zurzeit die schwerste nukleare Katastrophe seit Tschernobyl, diese schrecklichen Ereignisse machen einem deutlich klar: Die Nutzung der Atomenergie birgt große Gefahren.

Auch in Deutschland ist die Debatte über den Ausstieg aus der Atomkraft angestoßen worden. Noch im letzten Jahr entschied sich die schwarz-gelbe Bundesregierung – gegen alle Vernunft – die Laufzeiten der Schrottmeiler zu verlängern, nun steht sie vor dem Scherbenhaufen ihrer Politik. Statt Ausstieg verkündet Frau Merkel, sieben Atomkraftwerke für drei Monate zur Überprüfung vom Netz zu nehmen. Ein schwarz-gelber Versuch sich über die Zeit bis zur Landtagswahl am 27. März zu retten.

Dagegen formiert sich Protest. Wir fordern die sofortige und endgültige Stilllegung der sieben ältesten Atomkraftwerke und des Pannenreaktors Krümmel, die Verschärfung der Sicherheitsauflagen und die Rücknahme der Laufzeitverlängerung.

Am 26. März wird in Köln eine Anti-Atom-Großdemonstration stattfinden. Wir rufen euch zur Beteiligung an dieser Demonstration auf. Gemeinsam werden wir mit der RB25 in Richtung Köln-Deutz aufbrechen, der Zug wird ab 12.35 Uhr in Lohmar-Honrath abfahren. Ihr könnt euch auch gerne rückmelden, dass ihr dabei seid. (info@gruene-lohmar.de)

Abschalten statt Aussitzen!
Samstag, 26. März 2011
Köln, Deutzer Werft
13 Uhr: Vorprogramm
14-16 Uhr: Kundgebung

Bitte helft mit ein deutliches Signal für einen schnellen Atomausstieg zu setzen.

Verwandte Artikel