Richtigstellung: Den in Rede stehenden Vertrag hatte Bürgermeister Röger kurz vor dem Amtswechsel unterschrieben, nicht Bürgermeister Krybus.

Richtig bleibt aber auch, dass Bürgermeister Krybus diesen Vertrag dem Rat lange vorenthalten hat, obwohl in Ausschusssitzungen und diversen Terminen von unserer Fraktion immer wieder danach gefragt wurde, wo denn die städtisch finanzierten Parkplätze auf dem Edeka-Gelände seien.

Richtig bleibt auch, dass Bürgermeister Krybus sich noch 2017 für eine Vertragsänderung eingesetzt hatte, in der die Zahlung der Restsumme an Klein-Hessling vorgesehen war, obwohl in diesem Vertragsentwurf diesem wiederum ein jährliches Kündigungsrecht bei den städtischen Kontrollen eingeräumt worden wäre, ohne dass er im Gegenzug diese Zuschüsse dann hätte ganz oder teilweise zurückzahlen müssen. 

Verwandte Artikel