Videokonferenz zur Schulöffnung

Weil die Landesregierung offensichtlich um nahezu jeden Preis die Schulen wieder teilweise öffnen wollte, beginnen jetzt ab Montag unsere beiden weiterführenden Schulen mit dem Pflichtunterricht für die Jahrgänge 10. Seit Donnerstag gab es für AbiturientInnen erstmals seit der Schließung der Schulen die Möglichkeit, freiwillig an dem Unterrichtsangebot in der Schule teilzunehmen. Eine Woche später sollen die Grundschulen für die Viertklässler öffnen. Das alles findet im Spannungsfeld zwischen „Lernen im Unterricht“ und dem Risiko einer Infektion sowie einer damit verbundenen möglichen Weitergabe des Virus statt.

Durch dieses Vorgehen sind Unsicherheiten oder Unzulänglichkeiten im Bereich der vorgeschriebenen Hygiene- und Infektionsstandards entstanden. Es gibt Meinungsverschiedenheiten zu der Frage, ob es wirklich notwendig ist, in dieser Art Prüfungen durchzuziehen. Die gleichen Meinungsverschiedenheiten gibt es zu dem Wunsch, Belastungen, die auf Kindern und Familien liegen, durch diese Öffnungen verantwortbar zu mindern. Es scheint, als wäre es nicht möglich, die von vielen ersehnten, von anderen für zu früh gehaltenen Lockerungen so schnell umzusetzen.

Und täglich werden neue und immer wieder geänderte Erlasse und Verordnungen verbindlich. Viele davon sind in der gebotenen Geschwindigkeit nicht oder nur sehr schwer umsetzbar.

Wir möchten uns in einer Zoom-Videokonferenz am Montag, 27. April 2020, von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr mit Schülerinnen und Schülern, mit Eltern, mit Lehrkräften sowie weiteren Interessierten, austauschen und diskutieren: Wie sind die ersten Tage in den Schulen gelaufen? Was können wir für die Öffnung der Grundschulen lernen? Wie geht es den Familien und wo könnte bzw. sollte die Lohmarer Politik Abhilfe schaffen und Unterstützung leisten?

Wir freuen uns, dass u.a. Mario Heese (Schulleiter des Gymnasiums Lohmar (bis 19:00 Uhr)) Gabriele Krichbaum (Schulausschussvorsitzende) und Werner Küffner (ehemaliger Rektor der Grundschule Wahlscheid) dabei sind. Moderieren wird Claudia Wieja (Vorsitzende der Lohmarer GRÜNEN, Bürgermeisterkandidatin).

Technisch ist es recht einfach: Benötigt wird ein PC, Laptop oder Tablet mit Mikrofon oder Headset. Eine Kamera ist wünschenswert, aber kein Muss. Für technische Fragen stehen wir unter support@gruene-lohmar.de zur Verfügung.

Verwandte Artikel